Hauptversammlung



Am 12.01.2019 fand die ordentliche Hauptversammlung der Feuerwehr Ingersheim im Feuerwehrhaus statt. Kommandant Andreas Fritz konnte hierzu Bürgermeister Volker Godel, Kämmerin Kathrin Eberle und zahlreiche Mitglieder des Gemeinderates begrüßen.


Kommandant Andreas Fritz berichtete zunächst über den Personalstand der Wehr. 51 Aktive Kameraden davon zwei Frauen, 34 Kameraden in der Alterswehr und 12 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr ergeben einen Personalstand von 97 Kameraden.
Mit 25 Einsätzen konnte auf ein durchschnittliches Einsatzjahr zurückgeblickt werden. Für die Statistik ergab sich dabei folgende Verteilung: Eine Brandsicherheitswache, ein Kleinbrand A, drei Kleinbrände B, ein Großbrand, zwei Nachschauen, vier technische Hilfeleistungen mit Menschenrettung, drei technische Hilfeleistungen mit Gehfahrstoffen, sechs Einsätze mit Insekten und vier Fehlalarme. Bei allen genannten Einsätzen konnten zwei Personen gerettet werden, für eine Person kam jegliche Hilfe zu spät.
Um für die Einsätze gerüstet zu sein, wurde an 68 Terminen geübt. Höhepunkt war die Hauptübung am Schloss. Von einzelnen Kameraden wurden zahlreiche Lehrgänge auf Kreisebene besucht und auch die Weiterbildung der Zug- und Gruppenführer wurde fortgesetzt. Zudem konnte im Sommer das Boot (Typ RTB II) in Dienst gestellt werden. Auch hier wurden bereits zahlreiche Übungen durchgeführt. Mit dem Boot ist die Feuerwehr nun auch für Einsätze auf und am Wasser gerüstet.
Zur Kameradschaftspflege gab es ebenfalls zahlreiche Veranstaltungen: Pizzaseminar, Feuerwehrausflug und Grillfest boten viele Gelegenheiten zum Austausch untereinander. Höhepunkt war das Feuerwehrfest im April, bei dem alle Generationen Hand-in-Hand zusammenarbeiteten. Ein Kamerad konnten auf dem Weg in die Ehe begleitet werden. Mit einem Stand beteiligte man sich beim Adventsmarkt der Gemeinde. Abschließend bedankte er sich bei Bürgermeister Volker Godel, Kämmerin Kathrin Eberle und dem ganzen Rathausteam für die gute Zusammenarbeitet. Weiterhin bedankte er sich bei seinem Stellvertreter Benedict Scheller und den Zugführern und Ausbildern.


Alterswehrkommandant Wolfgang Veigel berichtete über die Aktivitäten und Altersstruktur der Alterswehr. Beim Feuerwehrfest hatte man tatkräftig unterstützt und auch beim Ausflug war die Alterswehr mit von der Partie. Auch wurde an den Veranstaltungen des Landkreises teilgenommen und das LF8 regelmäßig bewegt und gepflegt..

Jugendwart Alexander Mann informierte über die Treffen der Jugendfeuerwehr. Neben Feuerwehrtechnischen Übungen standen auch wieder zahlreiche Freizeitaktivitäten auf dem Programm.

Maschinistenausbilder und Gerätewart Marcus Nägele Berichte über die Übungen der Maschinisten und den Zustand der Gerätschaften, sowie die neuen bzw. altersbedingt notwendigen erfolgten Anschaffungen.

Atemschutzausbilder Jens Schaaf konnte von den Übungen der 41 Atemschutzgeräteträger berichten. Die Belastungsstrecken in Vaihingen und Ludwigsburg wurde zudem je einmal besucht.

Sportwart Patrick Fritz berichtete über die Aktivitäten der Sportgruppe.

Bürgermeister Volker Godel bedankte sich in seinem Grußwort für die Einsatzbereitschaft der Wehr. Beim Einsatz in der Brunnengasse hatte er sich selbst vor Ort ein Bild von den Löscharbeiten gemacht und sich von der Leistungsfähigkeit der Wehr überzeugt. Er machte deutlich das der Gemeinde bewusst ist, das die Tagesverfügbarkeit Gemeinde und Feuerwehr zunehmend beschäftigt. Mit der Anschaffung des Bootes im Sommer 2018 konnte ein lang gehegter Wunsch erfüllt werden. Die Einführung des Digitalfunks und eine Fahrzeugneubeschaffung seinen die nächsten größeren Investitionen, so Godel. Er zeigte sich erfreut darüber, das notwendige Beschaffungen mit entsprechendem Augenmaß durchgeführt werden.
Abschließend bedankte er explizit für die Arbeit der Jugendfeuerwehr.

Anschließend standen einige Ehrungen und Beförderungen auf dem Programm:
Für 15 Jahre Dienst in der Feuerwehr wurden geehrt: Steffen Bulling, Bernhard Burk, Sebastian Dürl, Christoph Fritz, Volker Glück, Bernd Grabenstein, Simone Grabenstein,
Andreas Luidthardt, Alexander Mann, Benedict Scheller, Stefanie Scheller, Daniel Volk, Jürgen Würth und Thomas Zeltwanger.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft konnten Helmut Leibbrand, Hans Kieser, Ulrich Landsberger, Günter Luidthardt, Martin Wagner und Werner Osswald geehrt werden.

Die Ehrung für 70 Jahre Mitgliedschaft erhielt Reinhold Schaaf.

Alle Übungen seines Zuges hatte Marcus Nägele besucht. Er hatte, zusammen mit Patrick Fritz und Jens Schaaf in Summe auch die meisten Übungen besucht.

Zum Oberfeuerwehrmann wurde Kevin Eggert befördert. Ralf Munz darf ab sofort den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann führen.

Pascal Drechsler, Luise Hausberg und Christian Schwille traten aus der Feuerwehr aus. In die Alterswehr wechselten Klaus Heinerich und Jochen Obenland.

In die Jugendfeuerwehr trat Nicolas Oppel ein und aus der Jugendfeuerwehr wechselte Jonas Lenz in die Einsatzabteilung.

Mit der Bekanntgabe der Termine für 2019 schloss die Hauptversammlung. 06. – 08.04.2019 Feuerwehrfest, 11. – 12.05. Feuerwehrausflug, 14.09.Hauptübung.